Discovery Castle

Facebook
Twitter
Instagram
Youtube

Ludwigstein Castle

Germany   Jugendburg Ludwigstein


Type: Castle
Construction started: 1415
Last reconstruction: 20th century
Status: preserved
Sightseeing: Youth Hostel
outdoor area free
Adress: Burg Ludwigstein
37214 Witzenhausen
Germany
Website: Burg Ludwigstein

Burg Ludwigstein
Responsives Bild

Who wants to know exactly ...


Die Baugeschichte der Burg setzt in der Spätgotik ein, war jedoch von Beginn an von Elementen der aufkommenden Renaissance geprägt. Dieser Mischstil findet sich in der Burg noch an vielen Stellen wieder, während rein gotische Elemente, etwa ein imposanter Stufengiebel am Landgrafenflügel, im Zuge der Umbauten um 1700 verschwunden sind.

Die Übergangszeit im 19. Jahrhundert war vor allem durch einen Rückbau der Nebengebäude charakterisiert. Das Ende dieser Periode markiert ohne Zweifel den Tiefpunkt der baulichen Entwicklung. Die Burg wurde durch die Entnahme wesentlicher Bauteile so sehr in Mitleidenschaft gezogen, dass ihr Bauzustand um 1920 nur noch eine Neuerrichtung zuließ.

In der Zeit als Jugendburg wurde zunächst der Ausbau der Hauptburg unter Verwendung historischer Stilelemente fortgesetzt, wobei freilich die Nutzung als Herberge vor allem im Bereich der ehemaligen Stallungen im Seitenbau zu Veränderungen geführt hat. Neue Nebengebäude - vom Meißnerbau über den Hansteinflägel und den Bilsteinflügel bis hin zum Wirtschaftsanbau - entstanden dann in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Am 14. April 1977 erschienen in der Briefmarkenserie Burgen und Schlösser je eine Briefmarke

zu 30 Pfennige mit dem Motiv Burg Ludwigstein bei der Deutschen Bundespost und der Deutschen Bundespost Berlin. Am 3. Februar 2011 verausgabte die Deutsche Post AG eine 90-Cent-Briefmarke mit dem Motiv Zweiburgenblick im Werratal, die die Burg Ludwigstein in Hessen und die Burgruine Hanstein in Thüringen zu beiden Seiten der Werra zeigt.

Quelle: Wikipedia


   in Hesse - Germany