Discovery Castle

Facebook
Twitter
Instagram
Youtube

Prague Castle

Czechia   Pražský hrad


Type: Castle
Construction started: 9th century
Status: preserved
Sightseeing: indoor area chargeable
outdoor area free
Adress: 119 08 Prague 1
Czechia
Website: Prager Burg

Prague Castle in Czechia
Responsives Bild

Who wants to know exactly ...


Die Prager Burg bildet das größte geschlossene Burgareal der Welt und liegt auf dem Berg Hradschin in der tschechischen Hauptstadt Prag. Sie ist mit 1,42 Millionen Besuchern pro Jahr das meistbesuchte Baudenkmal Tschechiens. Die Burg wurde im 9. Jahrhundert gegründet und hat seither ihr Aussehen stark verändert: Generationen von Baumeistern verschiedener Baustile waren daran beteiligt, die einzelnen Etappen der Geschichte hinterließen ihre Spuren. Sie war Sitz der böhmischen Herzöge und Könige, zweier Kaiser des Heiligen römischen Reichs sowie des tschechoslowakischen Staatspräsidenten. Heute ist sie die Residenz des Präsidenten der Tschechischen Republik. Inmitten der Burganlage befindet sich der Veitsdom.

Die Entwicklung der Prager Burg im Früh- und Hochmittelalter kann auf Grund archäologischer Befunde und Funde nach den Hauptetappen des Aufbaus der Befestigung in vier Phasen, vom 9. bis zum 12. Jahrhundert, unterteilt werden. In der dritten Phase wurden jedoch lediglich verschiedene, nicht unbedingt gleichzeitige Umbauten der Befestigung aus der zweiten Phase vorgenommen.

Nach 1919 wurde die Burg zum Sitz des Präsidenten der Tschechoslowakischen Republik umgebaut, wobei die Niveaus der Burghöfe und deren Pflasterung verändert wurden. Im Auftrag des Präsidenten war ein bedeutender slowenischer Architekt Leiter der Adaptierungs- und Umgestaltungsarbeiten. In diesem Zusammenhang kam es 1925-1929 zu den ersten systematischen mittelalterarchäologischen Untersuchungen in Böhmen durch K. Fiala und Karel Guth. Die Ausgrabungen wurden ab den 1930er Jahren durch Ivan Borkovsky fortgesetzt.
Rettungsgrabungen in den 1980er und 1990er Jahren unter der Leitung von Jan Frolik erbrachten neue Erkenntnisse und führten zur Ergänzung der bisherigen Vorstellungen über die Anfänge und Entwicklung des frühmittelalterlichen Befestigungssystems und oft auch zu ihrer Revision. In den letzten Jahren konnte die Bearbeitung der seit 1925 laufenden Ausgrabungen durch ein Team von Archäologen intensiviert werden.

Quelle: Wikipedia


   in Czechia






Up